Warum Ganzjahresfütterung?

Die Verstädterung reduziert die natürlichen Nahrungsquellen unserer Gartenvögel.

"Entgegen der weit verbreiteten Meinung, man könne am Winterende auch die Vogelfütterung einstellen, zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass das Ausbringen von Vogelfutter durchgängig Sinn macht. In unserer durch intensive Landwirtschaft und durch viele „Saubermann-Aktionen“ ausgeräumten Landschaft finden die Vögel auch im Sommerhalbjahr zunehmend weniger Nahrung." - die Heinz Sielmann Stiftung zum Thema Ganzjahresfütterung.

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

Teil 6
Wilde Hirse

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

Teil 3
Hirtentäschelkraut

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

Teil 4
Beifuß

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

Teil 5
Vogelmiere

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

TEIL 2
Roter und Weißer Klee

 
Mehr lesen
 

Vogelfutterpflanzen

TEIL 1
Löwenzahn

 
Mehr lesen
 

mein Vogel pfeift

Pfeifgeräusche beim Wellensittich

Oft liest man Beiträgen von Wellensittichen mit auffallenden Atemgeräuschen. So berichtet man von hörbaren Pfeifgeräuschen, laute Atemgeräusche, ein Pumpen beim Atmen nach Aktivitäten oder sogar ein froschähnliches Pfeifen ist zu vernehmen. Hier können mehrere Ursachen die Problematik der vernehmbaren Pfeifgeräusche sein:

 
Mehr lesen
 

Immer wieder sieht man auf Bildern in den verschiedenen Gruppen Wellensittiche, deren Schwanz- und/ oder Schwungfedern fehlen. In manchen Fällen wachsen diese Federn nach dem Ausfall in der Jungmauser wieder nach, in vielen Fällen leider nicht oder sie fallen innerhalb kurzer Zeit erneut aus, wachsen verkrüppelt nach.
Wir möchten gerne etwas näher auf die Problematik der Gefiederstörungen eingehen und aufklären.

 
Mehr lesen
 

Megabakteriose

Wir empfehlen während der unterstützenden Behandlung bei Megabakteriose Futter anzubieten, welches leicht verdaulich ist, kleinere Körnersorten enthält, um den gereizten Kropf nicht weiter zu reizen, nach beendeter Gabe der Medikamente Einsatz von Probiotikum (PT 12) zur Stabilisierung und Wiederaufbau der Darmflora, unterstützende Behandlung mit antimykotischen Kräutern (Futterzusatz, direkt als Gabe von Tee, über das Keimfutter gestreut), Keimfutter, frische Kräuter und Wildpflanzen, halbreife Gräser.

 
Mehr lesen
 

Spitzwegerich

Den Spitzwegerich findet man an Weg-, Wiesen und Waldrändern, auf Äckern, bevorzugt an trockenen Standorten.
Man unterscheidet zwei Wegericharten, den Spitz- sowie Breitwegerich. In der Naturheilkunde misst man dem Spitzwegerich größere Bedeutung zu. Der Wegerich ist einer der bedeutensten aller Kräuter und findet bei vielen Krankheiten Verwendung.

 
Mehr lesen
 

Holunder

So unscheinbar der Holunderbaum doch auch sein mag, seine Steinfrüchte sowie die Kräfte der Blüten sind heute in der Vogelfütterung von besonderer Bedeutung und nicht mehr wegzudenken. Der Baum selber ist nicht unbeding von wahrer Schönheit gekennzeichnet, so mancher erinnert sich aber sicherlich an seine Kindertage, wo man aus den hohlen Hölzern der Äste Pfeifen oder Blasrohre gebastelt hat.

 
Mehr lesen
 
1 2 >
Seite 1 von 2